für mehr Bilder einfach nach rechts scrollen > >

MBSR - Mindfulness Based Stress Reduction
Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion nach Jon Kabat-Zinn

Mindfulness für Musiker

Als Sängerin begann ich vor Jahren, in „The Mindful Way“ an meinem Gesang zu arbeiten, da ich ernste Probleme mit meiner Stimme und meinem gesamten musikalischen Leben hatte. Die Krise zwang mich, genauer dem nachzugehen, was denn eigentlich die „Arbeitsmethode“ ausmachte, derer ich mich bis dahin eher unbewusst bedient hatte. Sie bestand vor allem aus Willenskraft, die keine Rücksicht auf Grenzen kannte, einem unerbitterlichen inneren Kritiker, Zielstrebigkeit und Ungeduld usw. Eine Methode, die sich letztlich in Stress, Lampenfieber, Spannungen und Überbeanspruchung äußerte. „The Mindful Way“ erlebte ich als unglaubliche Linderung meiner Qualen und eine irrsinnig spannende Einstellung nicht nur gegenüber dem Gesang, sondern dem Leben als Ganzem. Mit MBSR habe ich jetzt ein Werkzeug an der Hand, das es mir meinen Wunsch ermöglicht, „The Mindful Way“ an andere Musiker weiterzugeben.

Wer Mindfulness praktiziert, trainiert...

Präsenz
Wie bin ich beim Musizieren ganz im Hier und Jetzt präsent, anstatt mich gedanklich mit der Vergangenheit oder der Zukunft zu beschäftigen oder mich von Sorgen, Tagträumen usw. ablenken zu lassen.
Wertfreiheit
Wie beobachte und erkenne ich. Wie lasse ich mich auf den Lernprozess ein, ohne mich ständig von Urteilen und Verurteilungen des inneren Kritikers stören zu lassen.
Offenheit
Wie erkenne ich die Dinge, wie sie sind, lerne ich Sehen und Hören wie zum ersten Mal und bin ich empfänglich für neue Möglichkeiten.
Vertrauen
Wie kann ich auf meine eigene Kreativität und Urteilskraft vertrauen.
Absichtslosigkeit
Wie eröffne ich einen freien Raum zum Musizieren, in dem auch Fehler, Experimente und Spontanität willkommen sind.
Loslassen
Wie kann ich Grübeleien, Verspannungen und Stress loslassen.
Geduld
Wie lerne ich Geduld mit mir selbst und anderen und zu akzeptieren, dass alles und jeder sein eigenes Tempo hat.
Innere Balance und innere Haltung
Wie lassen sich Stress und Angst (Lampenfieber) minimieren, denn wir sind eins mit dem, was wir vorhaben, sobald sich uns nicht länger unser eigener innerer Kritiker entgegenstellt.
Freundlichkeit und Mitgefühl
Wie begegne ich mir selbst und anderen freundlich und liebevoll.
Grenzen
Wie werde ich mir meiner physischen und psychischen Grenzen bewusst.
Eigenfürsorge
Wie gewinne ich Klarheit über meine eigenen Bedürfnisse, damit ich mein Bestes geben kann.
Selbstdisziplin und Selbstverantwortung
Wie übernehme ich Verantwortung für meine Wünsche und Handlungen.
Akzeptanz
Wie lerne ich den Widerstand gegen das, was Hier und Jetzt passiert, aufzugeben, um stattdessen konstruktiv damit umzugehen.
Körperwahrnehmung
Wie nehme ich Kontakt mit dem Körper und mit Körperwahrnehmungen auf.
Mentale Wahrnehmung
Wie nehme ich Kontakt mit dem Denkprozess auf. Wie nehme ich Gedanken und Gefühle wahr, ohne mich gleich damit identifizieren zu müssen.
Atemwahrnehmung und Atembewusstsein
Wie trete ich mit meiner Atmung in Kontakt. Wie lerne ich sie kennen und freunde mich mit ihr an.
Selbstwertgefühl
Wie bekomme ich ein Gefühl dafür, mich verbunden und verankert zu fühlen.
Regeneration
Wie finde ich Zeit und Ruhe, um Kraft zu tanken. Wie werde ich mir dessen bewusst, was für mich gesund und gut ist.
Friede, Zufriedenheit und Dankbarkeit
Wie öffne ich mich gegenüber der Schönheit und der Kraft des Augenblicks.

 

Mag.a Birte Dalbauer-Stokkebæk
1140 Wien, Astgasse 1, 0699/1157 29 88, birte.stokkebaek@aon.at